Liebe Schwestern und Brüder,

in einer Pressemitteilung hat das Bistum Fulda am Samstag, 14.03.2020 bekanntgegeben, dass ab sofort alle Eucharistiefeiern und weitere liturgische Feiern sowie alle Veranstaltungen abgesagt sind. (Der genaue Wortlaut ist der Homepage des Bistums Fulda zu entnehmen).

Wir leben in einer Zeit, in der es jetzt sehr darauf ankommt, dass wir aufeinander besonders achten. So ist diese Maßnahme zu verstehen. Das heißt wegen der Ansteckungsgefahr jetzt auch: Sozialkontakte sind zu meiden. Es ist eine Maßnahme für unsre Mitmenschen und für uns selbst.

Ich persönlich möchte Ihnen sagen, und ich denke, dass es vielen von Ihnen auch so geht: Mit dem Wegfall des Sonntagsgottesdienstes fehlt Ihnen wie auch mir etwas. Für mich ist der Gottesdienst mit Ihnen immer eine Kraftquelle. Ich feiere gern mit Ihnen den Gottesdienst. Und ich habe immer gespürt, wie sehr ich auch durch Ihre Anwesenheit, Ihre Rückmeldungen, Ihre ruhige Art des Gottesdienstfeierns Kraft bekommen habe aus dieser Feier - Kraft für die Woche. Von daher wird mir der Sonntagsgottesdienst fehlen. Sie werden mir fehlen. Und ich fürchte: Wir werden wohl die Kar- und Ostertage auch nicht zusammenfeiern können.

Es gibt Ideen wie wir diese Zeit überbrücken können.

  • Es gibt die Planung, dass wir auf einem eigenem YouTube Kanal einen Gottesdienst aus der Kugelkirche übertragen, oder zusammen mit Pfarrer Nentwich auch aus der St.-Peter-und-Paul-Kirche. Vielleicht auch mal aus Fronhausen oder Lohra.
  • Ich plane hier auf der Homepage der Kirchengemeinde das Sonntagsevangelium abzudrucken und dazu ein kurzes geistliches Wort zu schreiben.
  • Vielleicht werden wir auch einen Wortgottesdienst auf die Homepage stellen, so dass Sie zu Hause Gottesdienst feiern können – als Hauskirche im kleinen Kreis.
  • Wer kein Internet besitzt, kann auch die Fernsehgottesdienste mitfeiern, die sonntäglich über ZDF oder ARD ausgestrahlt werden.
  • Ferner werden Sie über die Homepage über alles Weitere informiert. Wer kein Internet besitzt, kann weitere Informationen telefonisch erfragen. Für weitere Ideen bin ich Ihnen sehr dankbar.

Aber ich vertraue darauf, dass Sie selbst die Zeit gut auch geistlich überbrücken können. Es gibt viele gute Bücher und Texte, die bereichernd sind. Und Stille und Gebet sind auch sehr fruchtbar für das geistliche Leben.

Aber denken wir vor allem an die Menschen, bei denen es um existentielle Fragen geht. Denken wir an die, die Angst haben, krank zu werden und die zu den Risikogruppen gehören; denken wir an die, die Angst haben, das nötige Medikamente nicht mehr lieferbar sind, und denken wir an die, die Sorge haben vor Arbeitslosigkeit.

Solche Notzeiten wecken im Menschen immer auch tiefere Gefühle. Bei manchem bricht die Angst besonders hervor, und sie werden raffgierig. Und es gibt andre, bei denen in Notzeiten das Gute im Menschen lebendig: Der Geist der Achtsamkeit, der Solidarität, der Hilfe, der Kreativität, die imstande ist, aus der Zeit etwas Positives zu gestalten. Ob das nicht vielleicht der viel besungene Heilige Geist im Menschen sein kann?


Liebe Schwestern und Brüder,

ich vertraue darauf, dass unsere Gemeinschaft stark genug ist, um diese Situation zu meistern. Hat der Herr uns doch versprochen, er werde bei uns sein alle Tage unseres Lebens. Auch wenn wir diese Nähe des Herrn jetzt eine Weile nicht mehr sakramental und somit erfahrbar feiern können, so gilt das Versprechen Jesu weiterhin.

Und wenn wir dann wieder unseren ersten Gottesdienst in der Kirche feiern können, sollten wir ein schönes Fest feiern.

So wünsche ich Ihnen Gottes Segen, Ausdauer und Gesundheit.

Seien Sie herzlich gegrüßt

In Verbundenheit                                                                                               

Ihr Pfarrer Franz Langstein

Adress- und Kontaktdaten

Katholisches Pfarramt
Heilig Kreuz
Elisabethweg 5
35112 Fronhausen

Tel. 0 64 26 / 4 00 66
Fax 0 64 26 / 4 00 68

Info-Telefon: 0 64 26 / 4 00 67


Bei Trauerfällen

Tel. 0 64 21 / 91 39 10

Bürozeiten:
Montag: 8.30 – 11.30 Uhr
Mittwoch: 15 – 18 Uhr

 

Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe des "TIP", dem Pfarrboten unserer Gemeinde.