Gedanken zum Sonntag

  • Franz Langstein

    Kann ich mir vorstellen, dass Gott auch so etwas zu mir sagen würde "Du bist mein geliebtes Kind, ich habe an dir Gefallen gefunden."?






Ergebnisprotokoll der Gemeindeversammlung

Der Pfarrgemeinderat hatte alle interessierten Gemeindemitglieder zu einer Gemeindeversammlung zu Fragen und Wünschen der Liturgiegestaltung eingeladen.


Ergebnisprotokoll der Gemeindeversammlung

am 31.5.2017, 19.30 bis 21.15 Uhr in Lohra

 

Anwesende:
Pfarrer Langstein, Wendela Couturier, Simone Dönges, Tina Haendel, Uli Holl, Agnes Höpp,
Beate Jung, Wolfgang Kühnel, Stephan Lauber, Jana Martinek, Anna Martinek,
Rüdiger Nierwetberg, Alois Plechinger, Reinhold Pöttgen, Andreas Schaubmar,
Gerlinde Vogel-Keçeci, Martha Weber, Kony Wichtermann, Magda Zander

Protokoll: Andreas Schaubmar

 

Pfarrer Langstein begrüßt die Anwesenden und moderiert die Gemeindeversammlung.

TOP 1. Fürbitten

Nach Diskussion verschiedener Varianten, das Vortragen der Fürbitten zu gestalten, fanden folgende Punkte allgemeine Zustimmung:

  • Die Fürbitten sollen weiterhin von vorne mit Mikrofon vorgetragen werden.
  • Es sollen mehrere Personen Fürbitten vorlesen, möglichst auch ein Kind. Diese erhalten die Fürbitte vor dem Gottesdienst
  • Die Fürbitten werden weiterhin durch den Zelebranten vorbereitet, es wird gewünscht, eine kindgerechte Fürbitte zu integrieren.
  • Im Anschluss an die vorformulierten Fürbitten (die vom Vortragenden modifiziert werden dürfen) soll zu eigenen Fürbitten (hörbar oder still) eingeladen werden.
  • Es wurde angeregt, wie früher auch musikalisch gestaltete Antwortrufe zu verwenden.

 

TOP 2. Gestaltung der verschiedenen Gottesdienste an Weihnachten

Nach Diskussion des Für und Wider unterschiedlicher Gestaltungsschwerpunkte der verschiedenen Gottesdienste an Weihnachten fand Folgendes allgemeine Zustimmung:

  • Eine Kinderkrippenfeier nachmittags am Heiligen Abend ist nur dann sinnvoll, wenn auch ein Krippenspiel stattfinden kann. Pfarrer Langstein versucht auf Pastoralverbundsebene eine hauptamtliche Mitarbeiterin für das Krippenspiel zu gewinnen.
  • Wer nachmittags eine Eucharistiefeier möchte, kann in die Christmette nach Wenkbach gehen.
  • Die Christmette um 22 Uhr soll erhalten bleiben.
  • In einer Abstimmung darüber, ob der Chor - wenn möglich - am 1. Feiertag singen möge, stimmte eine Mehrheit für diesen Vorschlag, wobei es viele Enthaltungen gab.


TOP 3. Kinderkirche Regenbogen

Seit die Kinderkirche nur noch alle 3 Wochen angeboten wird, ist die Zahl der Kinder deutlich zurückgegangen. Leider ist die personelle Situation so knapp, dass eine Rückkehr zum wöchentlichen Rhythmus derzeit nicht möglich ist. Es wurde diskutiert, die Eltern der neu eingeschulten Kinder – die ja in 3 Jahren zur Erstkommunion gehen werden – für die Kinderkirche zu begeistern.


TOP 4. Verschiedenes/Wünsche

Es wurde angeregt, einen der drei Ostergottesdienste (Auferstehungsfeier, Hochamt am Ostersonntag und Ostermontag) in Wenkbach zu feiern.

Adress- und Kontaktdaten

Katholisches Pfarramt
Heilig Kreuz
Elisabethweg 5
35112 Fronhausen

Tel. 0 64 26 / 4 00 66
Fax 0 64 26 / 4 00 68

Info-Telefon: 0 64 26 / 4 00 67


Bei Trauerfällen

Tel. 0 64 21 / 91 39 10

Bürozeiten:
Montag: 9.30 – 12.30 Uhr
Mittwoch: 15 – 18 Uhr

 

Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe des "TIP", dem Pfarrboten unserer Gemeinde.